Warenkorb

Dein Warenkorb

Deine Bestellung zum
Bis zum änderbar!
Scheinbar gab es ein Problem beim Laden der Liefertermine. Bitte Lieferdatum auswählen
Es befinden sich Artikel mit Alkohol im Warenkorb. Die Lieferung darf nicht an Minderjährige erfolgen. Unser Fahrer wird dies bei der Auslieferung überprüfen.
Achtung: Du hast noch offene Änderungen in deinem Warenkorb. Vergiss nicht, deine Änderungen abzusenden! 🥕

Neue Gentechnik - setzt mit eurer Unterschrift ein Zeichen

Karotte am Baumannshof Acker

Liebe Leute,

die EU-Kommission hat im Sommer 2023 einen Gesetzesvorschlag vorgelegt, der eine Deregulierung neuer Gentechnikverfahren vorsieht. Er zielt darauf ab, die Zulassungsverfahren für Pflanzen, die mithilfe bestimmter neuer genomischer Techniken (NGT) erzeugt wurden, zu vereinfachen.

Solche Pflanzen könnten demnach ohne Risikoprüfung und ohne Kennzeichnung auf die Äcker und damit auf unseren Tellern landen. Es gäbe keine verpflichtende Kennzeichnung entlang der gesamten Wertschöpfungskette mehr.

Wir am Baumannshof haben uns zusammen mit unserem Verband Ökokiste e.V. und 50 weiteren Bio-Lieferbetrieben der ökologischen Landwirtschaft verschrieben und es ist für uns deshalb eine Herzensangelegenheit, hier Stellung zu beziehen. Die Deregulierung neuer Gentechnikverfahren steht in unseren Augen im Widerspruch zu einer nachhaltigen, vielfältigen und gesunden Lebensmittelproduktion.

Konkret betrachten wir folgende Punkte mit Sorge:

  • Umwelt und Gesundheit: Wir begeben uns mit einer Abschaffung umfangreicher Prüfungen für NGT-Produkte in ein unüberschaubares Risiko aus Folgen und Kettenreaktionen. Risikoprüfungen sind unverzichtbar, um die Sicherheit für unsere Umwelt und letztlich auch unsere Gesundheit zu gewährleisten.
  • Transparenz: Eine fehlende Kennzeichnung von NGT-Produkten verringert die Transparenz erheblich. Wieso sollte man Verbraucher*innen die Möglichkeit nehmen, selbst und bewusst zu entscheiden, was sie kaufen und verzehren?
  • Patente und genetische Vielfalt: Eine mögliche Masse neuer Patente auf Pflanzeneigenschaften spült satte Gewinne in die Taschen großer Konzerne und schafft so direkt wirtschaftliche Abhängigkeiten. Kleine Züchter werden benachteiligt. Vor allem aber bedrohen diese Patente die genetische Vielfalt unserer Kulturen.
  • Gefährdung der gentechnikfreien Landwirtschaft: Eine Deregulierung birgt das Risiko der Kontamination gentechnikfreier Flächen und schränkt die Vielfalt unserer Arten und damit unserer Lebensmittelproduktion ein. Darüber hinaus ist eine Kontamination ökologisch bewirtschafteter Felder potenziell existenzbedrohend für Bio-Landwirt*innen, die unverschuldet um ihre Glaubwürdigkeit kämpfen müssten – und durch die Deregulierung wäre auch eine Rückverfolgbarkeit massiv erschwert.

Wir fordern deshalb vom EU-Parlament: Lehnt diesen Gesetzesentwurf ab!

Ihr möchtet weiterhin eine Wahlfreiheit bei euren Lebensmitteln? Dann setzt mit eurer Unterschrift ein Zeichen dafür, dass gentechnisch veränderte Pflanzen weiterhin als Gentechnik gekennzeichnet und geprüft werden. Hier könnt ihr die Petition unterzeichnen:

https://weact.campact.de/petitions/kennzeichnung-und-regulierung-aller-gentechnik-pflanzen-erhalten

Euer Baumannshof

P.S.: In der Ökokiste findet ihr nächste Woche eine Broschüre mit Hintergrundinformationen zur Gentechnik.

19.1.2024