Warenkorb

Dein Warenkorb

Deine Bestellung zum
Bis zum änderbar!
Scheinbar gab es ein Problem beim Laden der Liefertermine. Bitte Lieferdatum auswählen
Es befinden sich Artikel mit Alkohol im Warenkorb. Die Lieferung darf nicht an Minderjährige erfolgen. Unser Fahrer wird dies bei der Auslieferung überprüfen.
Achtung: Du hast noch offene Änderungen in deinem Warenkorb. Vergiss nicht, deine Änderungen abzusenden! 🥕

Rote Bete Hausfrauenart mit Pellkartoffeln und Salat mit rotem Dressing

Rote Bete Hausfrauenart mit Pellkartoffeln

Wer sagt, das Rote Bete ein Wintergemüse ist? Die vitalen, farbigen Superknollen kommen gerade frisch vom Acker und es gelüstet mich seit Tagen auf Matjes Hausfrauenart. Nun ist der vegetarische Anteil an hungrigen Mäulern am Hof recht groß, meine Lust auf eines meiner Lieblings-Kindheitsgerichte aber ungebremst. Also geht es jetzt daran, die kulinarische Brücke der salzig sauren Fisch-Variante über das Superfood Rote Bete zu schlagen. Überraschenderweise kommt die Vegi-Alternative aromatisch sehr nah an das Original heran. Hausfrauenart lässt sich also nicht nur auf Matjes anwenden.

Außerdem entstand so „nebenbei“ ein innovatives Dressing. Ich glaube, viele der besten Gerichte sind aus Resten und Überbleibseln, sowie “Unfällen” in der Küche entstanden. So auch dieses Dressing. Ich könnte auch behaupten, dass war so geplant…

Die Rote Bete wird nämlich im Einlegewasser der Gewürzgurken gekocht, um die pikante Note in die Kartoffel-Begleitung zu bringen. Dabei entsteht ein aromatisch tiefer, schön roter Sud für das neu erfundene Dressing. Ganz im Sinne von: „Save the waste, praise the taste!“

Außerdem gab es noch ein tolles Topping in Form von regionalen Kürbiskernen. In der Pfanne geröstet, passend zum Salat und zur Roten Bete. Außerdem sind die Kürbiskerne diese Woche unser Produkt der Woche. Und gesund – also ab auf den Salat.

Hier geht's zu den Rezepten.