WarenkorbWarenkorb

Warenkorbvorschau

Deine Bestellung zum
Bis zum änderbar!
Scheinbar gab es ein Problem beim Laden der Liefertermine. Bitte Lieferdatum auswählen
Es befinden sich Artikel mit Alkohol im Warenkorb. Die Lieferung darf nicht an Minderjährige erfolgen. Unser Fahrer wird dies bei der Auslieferung überprüfen.
Achtung: Du hast noch offene Änderungen in deinem Warenkorb. Vergiss nicht, deine Änderungen abzusenden! 🥕
Linse Gurke Curry Soja Bällchen

Liebe KöchInnen,

dieses Rezept macht wirklich Spaß! Nicht nur, weil es sehr lecker ist, vor allem weil man sich guten Gewissens so richtig satt essen kann. Außerdem fällt es in die Kategorie „noch nie so gegessen“ und die Gefahr, es wieder zu kochen ist hoch. 

Frische Gurke, mit dem angenehm frischen Knack, Vitaminen und Mineralstoffen. Langkettige Kohlenhydrate und sinnvolle Ballaststoffe durch die Linse, kombiniert mit hervorragenden Gewürzen, Sesam und Schwarzkümmel, welcher heilkundlich schon lange verwendet und erforscht wird. Nicht von Ungefähr

wird er oft, etwa in der türkischen und indischen Küche, verwendet: antibakteriell und entzündungshemmend, verdauungsfördernd... Cremiges Soja Joghurt eint alles auf dem Teller und trägt mit seiner leichten Säure zur angenehmen Aromatik des Gerichts bei. Die „veganen Hackbällchen“, so nenne ich sie mal, mit süß-scharfer Asia Sauce glasiert, passen gut dazu. Ich alleine habe zwei Teller gegessen, also vielleicht die Menge verdoppeln...

Das Rezept funktioniert bestimmt auch mit „echtem“ Joghurt und „echten“ Fleischbällchen. 

Gutes Gelingen und viel Spaß beim Nachkochen wünscht euch Stefan Herbolzheimer

Gutes Gelingen und viel Spaß beim Nachkochen wünscht euch Stefan Herbolzheimer

Erfrischender Curry Linsen Salat mit Gurke und glasierten Reis Gemüse Bällchen

Für 4 Portionen

Linsen abwaschen und im Topf kochen: Kalt mit der doppelten Wassermenge ansetzten und einmal ordentlich aufkochen - Achtung, das kocht gerne über - von der Hitze nehmen, Deckel drauf und 15 Minuten ziehen lassen. (In dieser Zeit z.B. Gurke schneiden und Joghurt umrühren). Dann abseihen. In einer Pfanne mit nicht wenig Öl, etwa 150 ml oder mehr, Sesam und Schwarzkümmel langsam anbraten. Linsen, gutes Öl und Gewürze passen super zusammen und da muss nicht gespart werden.

Wenn der Sesam leicht zu bräunen beginnt, das Madras Masala beigeben und mit braten. Dann Linsen in die Pfanne geben, etwas mit anschwitzen, schwenken und gerne in der Pfanne auskühlen lassen. Dann zum Servieren umfüllen, die schmecken super lauwarm oder kalt.

Die Reis-Gemüse-Bällchen rund herum mit etwas Öl anbraten, dann die Asia Sauce und, damit die Sauce sich gut um die Bällchen schmeicheln kann, einen Schluck Wasser dazu geben. Noch mal ordentlich auf der Hitze schwenken und servieren. Entweder alles einzeln auf den Teller anrichten oder in einer Schüssel vermengen und die Bällchen darum arrangieren.

Ich konnte mich nicht recht entscheiden, kann aber versichern: Beide Varianten sind lecker.