WarenkorbWarenkorb

Dein Warenkorb

Deine Bestellung zum
Bis zum änderbar!
Scheinbar gab es ein Problem beim Laden der Liefertermine. Bitte Lieferdatum auswählen
Es befinden sich Artikel mit Alkohol im Warenkorb. Die Lieferung darf nicht an Minderjährige erfolgen. Unser Fahrer wird dies bei der Auslieferung überprüfen.
Achtung: Du hast noch offene Änderungen in deinem Warenkorb. Vergiss nicht, deine Änderungen abzusenden! 🥕
Nudelusppe mit Pak Choi
Misosuppe mit Pak Choi

Liebe Köch*innen,

wir haben diese Woche Pak Choi frisch vom Feld für euch. Pak Choi schmeckt mild, leicht erdig-nussig mit einem Hauch von Senf. Es können sowohl die Blattstiele als auch die grünen Blätter verwendet werden. Man kann den Pak Choi roh als fein geschnittenen Salat anrichten oder als warmes Gemüsegericht, z.B. als Beilage zu Fleisch- und Fischgerichten. Als Kochgemüse ist Pak Choi universell einsetzbar und eignet sich hervorragend für alle asiatischen Gerichte, wie für eine Misosuppe im heutigen Rezept.

Wir wünschen guten Appetit!

Misosuppe mit Pak Choi

für 4 Personen

Zutaten

  • 400 g Pak Choi 
  • Miso für 1,5 l Brühe
  • 1 Packung Ramen Naturreisnudeln 
  • 1 Stück Ingwer 
  • 6 EL Soja Soße
  • Saft von 1/2 Limette
  • Chiligewürz oder Chilipaste 
  • 1 Bund Lauchzwiebeln 
  • etwas Koriander 
  • etwas Sesam 
  • etwas Sesamöl 

Zubereitung

1,5 Liter Wasser in einen Topf geben, Miso nach Packungsanleitung zugeben und kurz aufkochen lassen. Ingwer schälen und sehr fein hacken. Ingwer, Soja Soße und Limettensaft in die Suppe geben und zusammen mit Chili abschmecken.

Ramen Naturreisnudeln nach Packungsanleitung kochen, abgießen und mit kaltem Wasser abspülen. Lauchzwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. Pak Choi putzen und die Blätter der Länge nach in ca. 2 cm breite Streifen schneiden. Korianderblätter von den Stielen zupfen, die Stiele fein hacken. Ein paar Minuten vor dem Servieren Lauchzwiebeln und Pak Choi in die Suppe geben und kurz köcheln lassen. Nudeln hinzugeben und die Suppe in vier Schalen füllen. Mit ein 
paar Korianderblättern und Sesam bestreuen und mit etwas Sesamöl beträufeln.

© Isarland Ökokiste

Das Rezept gibt es hier zum Download.