WarenkorbWarenkorb

Dein Warenkorb

Deine Bestellung zum
Bis zum änderbar!
Scheinbar gab es ein Problem beim Laden der Liefertermine. Bitte Lieferdatum auswählen
Es befinden sich Artikel mit Alkohol im Warenkorb. Die Lieferung darf nicht an Minderjährige erfolgen. Unser Fahrer wird dies bei der Auslieferung überprüfen.
Achtung: Du hast noch offene Änderungen in deinem Warenkorb. Vergiss nicht, deine Änderungen abzusenden! 🥕
Nudelauflauf

Liebe Köch*innen,

„überback es mit Käse und ich esse es“ – Wer kennt das noch?

Ein Auflauf ist besonders gut, wenn die verschiedenen Komponenten aufeinander abgestimmt und die jeweiligen Garpunkte schön abgebildet sind. Wenn der Käse dann noch eine goldbraune Kruste bildet, kann man nur gewinnen. Falls nicht, hilft auch einfach mehr Käse ;)

Spaß beiseite, wobei der beim Kochen nie so ganz fehlen darf. Jedenfalls haben Aufläufe bzw. Ofengerichte immer den Vorteil, dass man, während das Essen im Ofen fertig wird, die Küche schon mal putzen und den Tisch decken kann.

So ein Auflauf ist auch eine super Resteverwertung! Das fällt ja immer irgendwie an - wer schafft es schon, privat exakt so viele Nudeln zu kochen wie benötigt? Übriges Gemüse, ein zu viel an Sauce oder ähnlichem kann sich super in einer Auflaufform im Ofen mit Käse überbacken lassen.

Dazu gibt es einen schnellen Chinakohl-Radicchio-Orangen Salat, um ein bisschen Frische mit auf den Teller zu bringen. Der hält sich, wenn er sauber hergestellt wird, in einem verschlossenen Gefäß sicher eine Woche im Kühlschrank.

Ich hoffe ihr könnt auch mit so rustikalen Rezepten etwas anfangen. Für mich persönlich reicht lecker und mit Liebe gekocht in der Alltagsküche vollkommen aus. Da wird bei mir selten unnötig aufwändig und exotisch gekocht. Wichtig ist mir da vor allem die Herkunft und der Hintergrund der Lebensmittel. Da kann man beim Baumannshof nix falsch machen ;)

Viel Spaß beim Nachkochen!

Stefan Herbolzheimer

PS: Wenn du mal weit weg von Alltagsküche, lebensmitteltechnisch aber in der Region und beim Baumann bleiben willst, kannst du mich mieten und ich koche in deiner Küche für dich. Ich habe gehört, es gäbe auch ein PopUp Restaurant nächstes Jahr. Vermutlich ist es ein guter Rat in Zukunft den Kundenbrief zu lesen und die sozialen Medien hier zu verfolgen ;)

www.dicke-katze.eu

Nudelauflauf

Für 6 Menschen

  • 300 g Nudeln (Fusilli, Ohrnudeln, Penne, erlaubt ist was die Kiste hergibt)
  • 300 g Karotten
  • 1 Kohlrabi
  • 1 Aubergine
  • 2 Zehen Knoblauch
  • ½ Bund Mangold
  • 680 g (1 Flasche) Tomaten Passata
  • 1 Pck geriebener Käse
  • 100 ml Essig (zum Beispiel Quitte Holunderblüte)
  • 2 EL Lebensbaum Grill-Meister Gewürz
  • Salz, Pfeffer, Zucker, Muskat, Öl
  • Etwas Nudelwasser
  • Optional: Käsereste oder -Abschnitte

 

 

 

 

 

 

Zubereitung

Nudeln etwas kürzer als laut Packungsanweisung in Salzwasser kochen, abseihen und etwas vom Kochwasser auffangen.

Kohlrabi, Karotte und Aubergine schälen und in Stücke schneiden. Knoblauch schälen und hacken. Beim Mangold Grün und Stiel trennen und jeweils klein schneiden.

Kohlrabi und Karotte mit Salz und Grill-Meister Gewürz würzen und bei geschlossenem Deckel in Öl anschwitzen bis sie noch bissfest sind. Dauert etwa 10 Minuten. Gelegentlich umrühren und dann mit dem Mangoldgrün zu den Nudeln geben.

Aubergine im gleichen Topf mit Zucker, Salz und Essig 5 Minuten anschwitzen. Dann Knoblauch und Mangoldstiele hinzufügen und weitere 5 Minuten unter gelegentlichem Rühren anschwitzen. Passierte Tomaten und ca. 200 ml Nudelwasser hinzufügen und mit Deckel nochmal ordentlich aufkochen lassen. Ebenfalls zu den Nudeln geben.

Optional Käse hinzufügen (Käse kann es kaum zu viel sein ;)) vermengen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

In eine Auflaufform geben, den geriebenen Käse darüber verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 200 ° Umluft ca. 10 Minuten backen.

Chinakohl-Radicchio-Orangen-Salat

Für eine große Schüssel

  • 1 Kopf Chinakohl
  • 1 Kopf Radicchio
  • 2 Orangen
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Pfeffer
  • 100 ml Apfelessig
  • 150 ml Rapsöl

Zubereitung

Kohl in feine Ringe schneiden oder fein hobeln. Orangen mit dem Messer schälen, den mittleren, weißen Teil entfernen und grob schneiden. Alle Zutaten nun in einer Schüssel gut verkneten. 10 Minuten ziehen lassen, nochmal nachschmecken und servieren.

Das Rezept gibt es hier zum Download.