WarenkorbWarenkorb

Dein Warenkorb

Deine Bestellung zum
Bis zum änderbar!
Scheinbar gab es ein Problem beim Laden der Liefertermine. Bitte Lieferdatum auswählen
Es befinden sich Artikel mit Alkohol im Warenkorb. Die Lieferung darf nicht an Minderjährige erfolgen. Unser Fahrer wird dies bei der Auslieferung überprüfen.
Achtung: Du hast noch offene Änderungen in deinem Warenkorb. Vergiss nicht, deine Änderungen abzusenden! 🥕
Nudeln mit geschmorter Rote Bete
Nudeln mit geschmorter Rote Bete

Liebe Köch*innen,

es scheint, man liebt sie oder man hasst sie… Hier kommt ein weiterer Versuch ihre liebenswerte Seite zu zeigen. Allenfalls legt sie sich ganz schön in’s Zeug. Eine Menge Folsäure und Eisen hat sie zu bieten, sie ist also gut für unser Herzkreislaufsystem. Ihr erdiger bis süßlicher Geschmack braucht allerdings ein wenig Gegenwehr. Andere starke Aromen und ein wenig Säure im Gericht sorgen für einen runden Geschmack. Also nehmt allen euren Mut zusammen und ran an den Bräter – und die Rote Bete.  

Guten Appetit wünscht,

Tina Richter

Nudeln mit geschmorter Rote Bete

Zutaten

  • 4 Rote Bete
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 Nelken, ganz
  • 1 EL Swema Kraftwürze mediterran
  • 1 TL Tomatenmark
  • 2 EL Zitronenthymian
  • 1 TL Zucker
  • Saft und Schale einer halben Zitrone
  • 3 EL Bratöl Olive + etwas zum Beträufeln
  • 2 EL Vinagre Balsamico Un Olivo
  • 200 ml Rotwein (L’Ancien Courrier)
  • 200 ml Wasser
  • 2 EL Weißenhorner Frischecreme Meerrettich
  • 350 g Nudeln spirali tricolore
  • 100 g original griechischer Feta natur
  • 1 Birne, fein gewürfelt
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung

Die Rote Bete mit einer Gemüsebürste gründlich säubern. Den Strunk und den Wurzelfortsatz wegschneiden. Die Roten Bete halbieren, wenn sie recht groß sind, in 3 gleich dicke Stücke schneiden. Den Staudensellerie in grobe Stücke und die Zwiebel in grobe Ringe schneiden. Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen. In einem Bräter mit dem Bratöl bei starker Hitze den Sellerie, die Zwiebeln und den Knoblauch anbraten, bis sie schöne Röstaromen angenommen haben. Den Lorbeer, die Nelken, die Zitronenschale, den Zitronenthymian, den Zucker, die Kraftwürze und das Tomatenmark zugeben und alles zusammen anbraten. Nach kurzer Zeit mit dem Balsamico und dem Rotwein ablöschen. Kurz köcheln lassen und das Wasser angießen. Mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Die Rote Bete mit den Schnittflächen nach oben in den Bräter legen, mit dem Öl beträufeln und mit Salz bestreuen.

Alles in den Ofen stellen, und für ca. 1,75 – 2 Stunden im Ofen backen.

In der Zwischenzeit noch die Birne mit dem Feta mischen und mit Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer marinieren.

Etwa 15 Minuten bevor die Rote Bete fertig ist, Wasser für die Nudeln aufsetzen und sie nach Packungsanleitung kochen.

Wenn die Rote Bete gar ist, diese aus dem Bräter herausnehmen. In den Rest, der noch im Bräter ist, die Weißenhorner Frischecreme einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken (ist die Soße zu dünn, einfach mit etwas Stärke abbinden). Die Nudeln zur Soße geben, alles gut miteinander vermengen. Serviert werden die Rote Bete auf den mit Soße getränkten Nudeln, bestreut mit dem Birnen-Schafskäse-Topping.