WarenkorbWarenkorb

Dein Warenkorb

Deine Bestellung zum
Bis zum änderbar!
Scheinbar gab es ein Problem beim Laden der Liefertermine. Bitte Lieferdatum auswählen
Es befinden sich Artikel mit Alkohol im Warenkorb. Die Lieferung darf nicht an Minderjährige erfolgen. Unser Fahrer wird dies bei der Auslieferung überprüfen.
Achtung: Du hast noch offene Änderungen in deinem Warenkorb. Vergiss nicht, deine Änderungen abzusenden! 🥕
Nudeln mit Kohlrabi-Spinat-Sauce und Gorgonzola

Liebe Köch*innen,

es beginnt: Die Sonne zeigt sich immer mehr, die Temperaturen werden angenehmer und der Acker gibt seine Gaben preis. Sowohl der Kohlrabi, als auch der Spinat kommen vom Egenhausener Feld. Das schmeckt und spürt man! Spinat in dieser Qualität kann man lange suchen. Aber auch der Kohlrabi ist super samtig knackig und kann auch ohne Probleme einfach so weggenascht werden.

Heute vereinen wir beides und geben einen meiner liebsten Käse dazu: Gorgonzola! Persönlich kann ich den intensiven Käse gerne blank essen, manch anderer macht lieber einen großen Bogen darum. Deswegen habe ich die Sauce vor dem Servieren aufgeteilt und einen Teil mit Blauschimmelkäse, einen Teil ohne gemacht.

Insgesamt ist das Rezept super einfach herzustellen und kommt ohne viele Gewürze oder „exotische“ Zutaten aus. Der Spinat ist nach dem Waschen im Nu verkocht und die Beilage kann selbst gewählt werden. Ich habe mich heute für Bandnudeln entschieden. Es geht aber auch jede andere Form von Nudeln oder Reis.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Stefan Herbolzheimer

PS: Kohlrabi mal anders verarbeitet: „Wos der Bauer net kennt“… Ein fünf Gänge Menü inklusive Weinbegleitung. Für ganz spontane am 11. Mai in Diespeck, es sind noch Plätze frei! Anmeldung und Menüfolge auf www.dickekatzekocht.de

Nudeln mit Kohlrabi-Spinat-Sauce und Gorgonzola

Zutaten (für 6 Portionen)

  • 500 g Nudeln
  • 4 Stück Kohlrabi
  • 1 große Zwiebel
  • 350 g frischer Spinat
  • 250 g Schlagsahne
  • 150 g Gorgonzola
  • 100 g Walnüsse geschält (Bruch)
  • 200 ml Wasser
  • Salz
  • Öl zum Braten

Zubereitung

Zuerst den Kohlrabi und die Zwiebel schälen und in grobe Würfel schneiden. Zwei Kohlrabi in kleine Stücke schneiden und beiseitestellen. In einem Topf mit Öl Kohlrabi (bis auf den beiseite gestellten) und Zwiebel andünsten, dann etwa 1 TL Salz und das Wasser hinzufügen, Deckel drauf und ca. 15 Minuten weich köcheln lassen.

Währenddessen den Spinat waschen. Heute für Faule: Kurz nach dem Strunk mit der Schere abschneiden und direkt ins kalte Wasserbad schneiden. Hier gut durchschütteln, sodass der Sand sich am Grunde des Wassers absetzten kann, den Spinat herausholen, kurz abtropfen lassen und dann weiterverwenden.

Die Walnüsse mit ganz wenig (2-3 Tropfen) Öl in der Pfanne anbraten und ganz zum Schluss über den Teller streuen.

Wenn der Kohlrabi weich ist, Sahne hinzufügen und pürieren. Dann die beiseite gestellten Kohlrabistücke und den Spinat dazu geben und mit geschlossenem Deckel etwa 5 Minuten köcheln lassen. Wenn der Topf zu klein für die Menge Spinat ist, diesen Vorgang einfach wiederholen (Spinat verliert fast sein gesamtes Volumen beim Kochen).

Nudeln nach Packungsanweisung kochen.

Kurz vor dem Servieren den Gorgonzola klein schneiden, zur Sauce geben und unterrühren.

Das Rezept gibt es hier zum Download.