WarenkorbWarenkorb

Dein Warenkorb

Deine Bestellung zum
Bis zum änderbar!
Scheinbar gab es ein Problem beim Laden der Liefertermine. Bitte Lieferdatum auswählen
Es befinden sich Artikel mit Alkohol im Warenkorb. Die Lieferung darf nicht an Minderjährige erfolgen. Unser Fahrer wird dies bei der Auslieferung überprüfen.
Achtung: Du hast noch offene Änderungen in deinem Warenkorb. Vergiss nicht, deine Änderungen abzusenden! 🥕
Rote Bete Carpaccio mit Ananas und Feta
Rote Bete Carpaccio mit Ananas und Feta

Liebe Köch*innen,

Carpaccio bezeichnet eigentlich dünn aufgeschnittenes, rohes Rindfleisch. Mittlerweile ist der Begriff aber so geläufig, dass man ihn für allerlei dünn aufgeschnittene und auf einem Teller oder einer Platte ausgelegte Lebensmittel verwenden kann.

Weil wir noch wunderbare Rote Bete vom Baumannsacker im Lager haben, war dies Grund genug diesen italienischen Klassiker neu und vegetarisch zu interpretieren. Es wird sogar ein bisschen farbenfroh: zur erdigen Bete passt wunderbar die Süße der Ananas sowie die Cremigkeit eines Feta Käses. Zusammen mit einem säuerlich fruchtigen Dressing und ein bisschen bitteren Blattsalaten wird daraus ein leckerer Hingucker. Eine wunderbare Vorspeise, die nicht nur schön aussieht, sondern auch beim privaten Drei-Gänge-Menü zu punkten weiß. Oder bei einem Buffet. Oder beim Grillen. Eigentlich geht Rote Bete immer…

Die wunderbare Wurzelknolle schmeckt mir persönlich im Ofen gegart am besten. Man kann sie aber auch, wie Salzkartoffeln, im Wasser kochen. Die Leuchtkraft der roten Farbe bleibt übrigens am nachhaltigsten erhalten, wenn man sie erst nach dem Garen schält. So können die roten Farbpigmente schwerer auslaugen und bleiben in der Knolle, wo wir sie ja haben wollen. Es soll auch schon vorgekommen sein, dass der ein oder andere Koch, die ein oder andere Köchin, zu bereits vorgegarter Bete gegriffen hat…

An dieser Stelle ein Geheimnis für alle, denen das dünne schneiden zu langwierig ist: Das Rezept schmeckt auch mit grob geschnittener Beete, die in einer Schüssel mit den restlichen Zutaten vermengt wird, super ;)

Viel Spaß beim Nachkochen wünscht,
Stefan Herbolzheimer

Rote Bete Carpaccio mit Ananas und Feta

Zutaten für eine Platte (etwa 32 cm Durchmesser)

  • 2 große Rote Bete, gegart, ausgekühlt und geschält
  • ½ Packung Feta
  • je 2 schöne große Salatblätter von Batavia und Endivie
  • 1 großes Blatt Radiccio
  • ¼ Ananas in 1x1 cm große Stücke geschnitten (oder Stücke aus dem Glas)

Dressing:

  • je 1 EL Rapsöl, Leinöl, Olivenöl
  • je 1 TL Erdbeermarmelade, Crema con Aceto Balsamico, Aceto Balsamico Essig, Himbeeressig
  • je TL Zucker und Salz
  • ½ TL Pfeffer

Optional zum Garnieren: Kerne-Mix, Kirschtomaten, Radieschen

Zubereitung:

Alle Zutaten für das Dressing in ein verschließbares Gefäß füllen und ordentlich schütteln. Nochmal abschmecken. Das Dressing soll gut würzig, säuerlich und ein bisschen süß sein.

Rote Bete in feine Scheiben schneiden und fächerartig auf der Platte verteilen. Darauf ein bisschen Salz, Pfeffer und ein paar Löffel des Dressings verteilen.

Den Salat in feine Streifen schneiden oder zupfen und mittig anrichten. Den Feta mundgerecht, direkt aus dem Block, bröckeln und mit der Ananas rund um den Salat verteilen. Nun großzügig alles mit dem Dressing besprenkeln.

Es kann noch mit einem Kerne-Mix, geviertelten Kirschtomaten und/oder Radieschen als Topping gearbeitet werden.

Das Rezept gibt es hier zum Download.